Russland-Ukraine Live-Updates und aktuelle Nachrichten

Der russische Sicherheitsrat forderte am Montag Präsident Wladimir Putin auf, die Unabhängigkeit zweier von Russland unterstützter separatistischer Regionen in der Ostukraine anzuerkennen, was ihm einen Vorwand liefern könnte, die Ukraine zu besetzen, insbesondere nach Moskaus Behauptungen, dass Kiewer Streitkräfte in die Region einmarschieren.

Putin wird am späten Montag eine Entscheidung treffen.

Ukrainische Beamte haben die Anschuldigungen in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung zurückgewiesen, in der es heißt: „Ähnliche, haltlose Anschuldigungen bezüglich des russischen Geheimdienstes wurden mehr als einmal erhoben. Westliche Beamte haben wiederholt davor gewarnt, dass Moskau einen Grund für die Invasion schafft.

Alle Mitglieder von Putins Falken-Sicherheitsrat unterstützten die Anerkennung der beiden Regionen, die sie Volksrepublik Donezk und Volksrepublik Lugansk nennen. In beiden Gebieten leben etwa 800.000 Russen.

Putin berief letzte Woche eine Sitzung des Außerordentlichen Sicherheitsrates ein, nachdem er ihn des „Völkermords“ in der Ukraine beschuldigt hatte, ohne Beweise vorzubereiten.

Diese Entscheidung verstößt gegen die Minsker Friedensabkommen von 2015 zwischen Frankreich und Deutschland, die darauf abzielen, beide Regionen wieder unter die Kontrolle Kiews zu bringen.

Einer nach dem anderen forderten Beamte des Sicherheitsrates Putin auf, die Regionen anzuerkennen, und argumentierten, Kiew versuche, den Konflikt in der Ostukraine zu „ersticken“, eine Lösung zu verhindern und Russland die regionalen Kosten zu überlassen.

Putin sagte, es sei klar, dass die Ukraine nicht die Absicht habe, das Minsker Abkommen umzusetzen, das von Kiew verlangen würde, Gesetze zu verabschieden, die den Regionen Autonomie gewähren.

Kiewer Beamte sagen, die Gesetze würden es Moskau erlauben, separatistische Gebiete zu nutzen und seine pro-westliche Haltung zur Außenpolitik der Ukraine zu unterbinden.

Siehe auch  Bundesrichter senkt Maskenpflicht für Flugzeuge und öffentliche Verkehrsmittel

Putin sagte, Russland habe alles getan, um die Situation friedlich zu lösen, aber die ukrainischen Behörden hätten in der Vergangenheit „Militäroperationen in diesen Gebieten durchgeführt“ und würden dies erneut tun.

Dmitri Medwedew, Vorsitzender des stellvertretenden Sicherheitsrates, sagte, seit Moskau in den letzten Jahren damit begonnen habe, russische Pässe an Ukrainer auszustellen, sollte es die in der Region Moskau lebenden Russen schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.