Roku Q4 Gewinn 2021

Rocco Die Aktien stürzten am Donnerstag im erweiterten Handel um 18 % ab, nachdem das Video-Streaming-Unternehmen seine unter dem Konsens liegende Umsatzprognose für das vierte Quartal und das erste Quartal veröffentlicht hatte.

So hat es das Unternehmen gemacht:

  • Gewinne: 17 Cent pro Aktie, bereinigt, gegenüber 9 Cent pro Aktie, wie von Analysten erwartet, so Refinitiv.
  • Erlöse: 865,3 Millionen US-Dollar gegenüber 894,0 Millionen US-Dollar, die Analysten erwartet hatten, so Refinitiv.

Laut A. stieg der Umsatz im Quartal im Jahresvergleich um 33 % Mitteilung an die Aktionäreverglichen mit 51 % Wachstum in Drittes Quartal und 81 % im zweiten Quartal.

In Bezug auf die Prognose forderte Roku einen Umsatz von 720 Millionen US-Dollar im ersten Quartal, was einem Umsatzwachstum von 25 % entspricht. Refinitiv erzielte einstimmig Einnahmen in Höhe von 748,5 Millionen US-Dollar. Roku erwartete im ersten Quartal einen bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen oder EBITDA von 55 Millionen US-Dollar, was unter dem Konsens der von FactSet befragten Analysten von 79,2 Millionen US-Dollar liegt.

Steve Lowden, Chief Financial Officer des Unternehmens, sagte in einer Telefonkonferenz mit Analysten, dass Roku ein Umsatzwachstum im mittleren 30er-Prozentbereich erwartet. Von Refinitiv befragte Analysten hatten ein Wachstum von 36 % prognostiziert.

Kurz nach der Ankündigung war der Handel von Roku auf dem niedrigsten Stand seit Juni 2020. Während der Handelssitzung am Donnerstag, als der S&P 500 um 2 % nachgab, war die Aktie von Roku um 10 % im Minus. Ungeachtet der Bewegungen nach Geschäftsschluss ist die Aktie von Roku seit Anfang 2022 um etwa 37 % gefallen, während der S&P im gleichen Zeitraum um etwa 8 % gefallen ist.

Siehe auch  Hier können sich Chinas Immobilienprobleme ausdehnen

Die Regierung führte die Verlangsamung auf eine Versorgungsknappheit zurück, die den US-TV-Markt traf.

„Ähnlich wie im dritten Quartal fielen die Gesamtverkäufe von US-TV-Einheiten im vierten Quartal unter das Niveau vor COVID 2019“, schrieben Anthony Wood, Gründer und CEO von Roku, und Steve Louden, dessen Chief Financial Officer, in dem Brief. „Einige unserer Roku TV-OEM-Partner wurden von Bestandsproblemen hart getroffen, was sich negativ auf die Verkaufszahlen und den Marktanteil im vierten Quartal auswirkte.“

Das Unternehmen hat sich entschieden, hohe Material- und Versandkosten nicht weiterzugeben, um von der Benutzerakquise zu profitieren.

„Obwohl wir davon ausgehen, dass die Marktbedingungen die Kosten für die Spieler kurzfristig hoch halten werden, glauben wir nicht, dass diese Bedingungen von Dauer sein werden“, schrieben Wood und Louden.

Roku kündigte 60,1 Millionen aktive Konten im vierten Quartal an. Diese Zahl ist im Jahresvergleich um 17 % gestiegen und liegt über den 59,5 Millionen, die Analysten in einer StreetAccount-Umfrage gesucht hatten. Die Anzahl der Stunden, die von jedem aktiven Konto angesehen wurden, nahm von Jahr zu Jahr ab.

Im vierten Quartal erzielte das Plattformsegment des Unternehmens, das digitale Abonnementwerbung, Umsatzbeteiligung und den Verkauf von Markentasten auf Fernbedienungen umfasst, einen Umsatz von 703,6 Millionen US-Dollar, ein Plus von 49 % und unter dem StreetAccount-Konsens von 732,2 Millionen US-Dollar. Der Umsatz der Plattform stieg im dritten Quartal um 82 %. Die Bruttomarge des Sektors lag bei 60,5 % und schrumpfte von 65,0 % im dritten Quartal.

Wood & Louden schreibt, dass Auto- und Konsumgüterunternehmen ihre eigenen Beschaffungsherausforderungen überstanden haben, was zu geringen Werbeausgaben geführt hat.

Die Gesamteinnahmen der Betreiber aus dem Verkauf von Broadcast-Playern und Audiogeräten beliefen sich auf 161,7 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von 9 % entspricht, da von StreetAccount befragte Analysten mit 162,5 Millionen US-Dollar gerechnet hatten.

Siehe auch  Öl fällt um 7 %, da die USA planen, Rekord-Rohölreserven freizugeben

Viertel Roku Er sagte einen Vertrag mit gekündigt Google-Browser Um YouTube und YouTube TV in Betrieb zu halten.

Führungskräfte werden die Ergebnisse mit Analysten in einer Telefonkonferenz ab 17:00 Uhr ET diskutieren.

Ari Levy von CNBC hat zu diesem Bericht beigetragen.

Das sind dringende Neuigkeiten. . Bitte schauen Sie wieder nach Updates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.