Ramon Urillas beleuchtet den Sieg der Orioles über die Royals

Kansas City – Der Thriller vom Donnerstag erwies sich als eine Herausforderung, der die Orioles gewachsen waren. Jetzt ist es an der Zeit, dass sie sich im restlichen Mai einigen härteren Tests stellen.

Mit einem unwahrscheinlichen 13:10-Sieg über die Royals im Kauffman Stadium feierte Baltimore seinen siebten Sieg in Folge. Die O’s gewannen 17 ihrer 22 Spiele während dieser Spanne, darunter Begegnungen gegen die A’s, White Sox, Nationals, Tigers, Red Sox und Royals – alles Gegner mit einem Rekord unter 500, mit Ausnahme von Boston.

Der Endsieg auf dieser Strecke war nicht einfach. Baltimore ging im dritten Inning mit 8: 1 gegen Kansas City in Führung, gewann dann die Oberhand, als die Royals sich zurückzogen und zwei Runs vor Schluss mit 9: 8 in Führung gingen. Aber die Orioles reagierten sofort und sammelten sich für zwei Läufe im achten, mit einer Single von Ramon Urillas mit zwei Treffern, die sie nach vorne trieb. Er half dann mit einem Homerun mit zwei Läufen im neunten mit drei Läufen.

Laut Baseball Savant hatte Baltimore eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 96%, nachdem Gunnar Hendersons Homer im zweiten Lauf die Führung im dritten auf 8: 1 gebracht hatte. Das wendete sich später stark zugunsten von Kansas City, das eine 85-prozentige Gewinnchance auf dem achten Platz hatte. Der Startschuss brachte Urías auf 79 % für O, der es zu 100 % schaffte, als er Félix Bautista auf Hunter Dozier traf und zwei Royals-Starter in Torposition festsetzte, um ihn zu erledigen.

Baltimore (21-10) braucht möglicherweise mehr von dieser Art von Sieg, da seine nächsten 22 Spiele gegen Teams mit einem Siegesrekord ausgetragen werden – die Braves (22-10), Rays (26-6), Pirates (20-12) , Angels (18-14), Blue Jays (18-13 Eintritt Donnerstag), Yankees (17-15) und Rangers (18-12).

Die O’s glauben, dass sie bewiesen haben, dass sie weiterhin auf hohem Niveau konkurrieren können.

„Wir haben gezeigt, dass wir ein gutes Baseballteam sind“, sagte der zweite Baseman Adam Frazier vor dem Spiel am Donnerstag, erreichte vier Mal die Base und erzielte vier Runs. „Es spielt keine Rolle, gegen wen du spielst – wenn du jeden Abend Spiele gewinnst, hast du ein sehr gutes Team. Jeder weiß, dass wir den Ball schlagen und werfen können. Also glaube ich nicht, dass uns irgendjemand in Bezug auf Talent unterschätzt.“ Sicht.“

Das sollten sie auch nicht. Nicht, wenn Baltimore auch die Art von Widerstandsfähigkeit hat, die es gerade gezeigt hat.

Die Orioles bauten eine 8: 1-Führung gegen Royals-Superstar Jordan Lyles (der 2022 zu Baltimore wechselte) über einen Anthony Santander-Homer im ersten Inning, Cedric Mullins ‚Triple im zweiten, Jorge Mateos RBI-Single im dritten und Hendersons folgenden zwei auf – Explosion ausführen. Aber der Rechtshänder von Baltimore, Grayson Rodriguez, konnte Kansas City nicht davon abhalten, zurückzukommen.

Rodriguez (der MLB-Pipeline-Prospekt Nr. 1) machte seinen sechsten Start in der Major League und ermöglichte sechs Läufe über ​3.mw-parser-output .sr-only{border:0;clip:rect(0,0,0,0); Höhe:1px;Rand:-1px;Überlauf:versteckt;Auffüllung:0;Position:absolut;Breite:1px;Leerraum:nowrap} ⁄ Innings. Die Royals schüttelten ihr Defizit ab und erzielten vom zweiten bis zum fünften in jedem Snap mindestens einen Run. Eine RBI-Single von Kyle Isbel beendete das Spiel im siebten mit 8 Punkten, wobei Bobby Witt Jr. das Spiel traf. Er brachte KC mit 9-8 in Führung, mit einem RBI-Hit von Yennier Cano.

Siehe auch  Anthony Edwards steht vor dem Moment – ​​gegen den Meister reicht es möglicherweise nicht

„Wir waren etwas verärgert, weil wir früh in Führung gegangen sind, aber das gehört zum Spiel“, sagte Urias. „Manchmal werden wir so kämpfen, und wir müssen bis zum Ende kämpfen.“

Die O’s blieben cool – nie ein Problem für die sanftmütigen Urías – und vertrauten darauf, dass sie die offensive Fähigkeit hatten, sich zu wehren. Es ist einfach für sie, diese Art von Selbstvertrauen zu haben, wenn man bedenkt, dass sie bei 11 ihrer ersten 21 Siege einen Rückstand aufgeholt haben.

Nun endet Baltimores langer 10-Game Drive an diesem Wochenende in Atlanta, wo die mächtigen Orioles gegen die Braves antreten werden. Aber die O’s schrecken vor einer gewaltigen Herausforderung nicht zurück. Das tun sie heutzutage nie

Dieses Selbstvertrauen ergibt sich aus dem Erfolg von Baltimores Saison 2022 mit 83 Siegen, die vom Verein häufig als Grund für einen schnellen Start auf 23 angeführt wird. Die Orioles haben gelernt, wie man gewinnt – wenn auch nicht immer auf die schickste Art – also sie Lassen Sie sich von dem harten Zeitplan, der vor Ihnen liegt, nicht einschüchtern. .

„Wir freuen uns darauf. Ich denke, wir werden herausfinden, was wir drauf haben“, sagte Frazier. „Man will, dass die besten Mannschaften spielen – es macht mehr Spaß, normalerweise sind mehr Leute auf der Tribüne. Dafür spielt man, der Beste zu sein. Dazu muss man also die Besten besiegen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert