Kwesi Adofo-Mensah über Justin Jeffersons Vertrag: Ohne „Königsachse“ sind keine Pläne möglich

Vikings Wide Receiver Justin Jefferson hat am Donnerstagabend einen neuen Starting Quarterback bekommen, aber das Warten auf seinen nächsten Vertrag geht weiter.

Andere Wideouts wie AJ ​​Brown, Devonta Smith und Amon-Ra St. haben Angebote erhalten. Brown hat kürzlich die Vertragsverlängerungen verlängert, aber die Gespräche zwischen Jefferson und den Vikings führten nicht zu einer Einigung über einen langfristigen Vertrag. Kwesi Adofo-Mensah, General Manager der Vikings, sagte am Samstag, dass Fortschritte erzielt worden seien und dass beide Seiten die Gespräche unterbrochen hätten, weil die Vertreter der Vikings und Jeffersons während des Drafts andere Angelegenheiten zu erledigen hätten.

Adofo-Mensah sagte, das sei eine gute Sache, denn das Team wolle Jefferson erst dann ins Rampenlicht rücken, wenn der Deal zustande komme.

„Wie auch immer, wenn wir ihn unter Vertrag nehmen, wollen wir, dass Justin es tut Er hat eine ganze Woche Zeit„Kennen Sie diesen Freund, der in einem Monat Geburtstag hat?“, sagte Adofo-Mensah über Kevin Seifert von ESPN.com. Ich denke, Justin hätte seinen ganzen Monat verdient, wenn wir einen Vertrag unterzeichnen würden, um ihn zu feiern. Wir freuen uns darauf, daran zu arbeiten, dies zu erreichen. Wir werden weitermachen. Man kann nicht alle diese Pläne haben, wenn man über all diese Visionen spricht und nicht über die Königsachse, also werden wir weiter auf dieses ultimative Ziel hinarbeiten.

Vertreter von Adofo-Mensah und Jefferson werden viel zu besprechen haben, da dieselbe Firma sowohl Jefferson als auch den Erstrunden-Quarterback JJ McCarthy vertritt. Die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass dieses Duo auch in den kommenden Jahren gemeinsam auf dem Platz erfolgreich sein kann, kommt allen Parteien zugute. Wir werden also sehen, ob das in den kommenden Wochen dazu beiträgt, die Dinge am Verhandlungstisch zu beschleunigen.

Siehe auch  MLB- und Yankees-Daten im Brief von 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert