Diese Omega x Swatch Collab bricht das Internet

Eine unerwartete Zusammenarbeit lässt Fans über den Mond wachen. Omega Swatch hat sich mit Swatch zusammengetan, um eine Reihe von 11 Modellen für das anzubieten, was sie MoonSwatch nennen. Stellen Sie die genauen Proportionen und das Design von Prominenten nach Omega Speedmaster Monduhrdiese sind Quarz schaut rein Lebendige Keramik Fälle … und ihre Kosten betragen 260 Dollar.

Die Speedmaster ist ein Grundnahrungsmittel zum Sammeln von Uhren, aber ihre aktuelle Version kostet rund 6.400 US-Dollar. Die Gelegenheit, es für einen Bruchteil davon zu bekommen – mit einer bereits von Omega selbst signierten Scheibe – ist für viele Menschen aufregend. Seien wir ehrlich, selbst wenn Sie bereits eine Moonwatch haben oder nie eine haben wollten (was kaum zu glauben ist), macht dies einfach nur Spaß.

Muster

Swatch Mission Mercury Uhr

Muster

Die MoonSwatch misst die gleichen 42 mm wie die Speedmaster, wobei alle Details intakt sind, vom Rumpfumfang bis zu den „gestuften“ Unterzählern. Natürlich sind sie aus mehreren Gründen sofort von Speedmastern zu unterscheiden. Erstens schreiben die Quarzwerke ein bestimmtes Zifferblatt-Layout vor, bei dem die Sub-Zähler gleichmäßig auf dem Zifferblatt verteilt sind, anstatt dass das Layout der Speedmaster die Sub-Zähler in Richtung der unteren Hälfte drängt. Wer genau hinschaut, findet dort auf dem Zifferblatt auch „Swatch“ und „MoonSwatch“.

Da jede Version auf einem anderen Himmelskörper in unserem Sonnensystem spielt, kommt die Mondversion einer tatsächlichen Omega Speedmaster am nächsten. Die anderen Versionen erhalten jedoch einige kreative Lizenzen und nutzen die Möglichkeiten von Bioceramic, indem sie alle Arten von Gehäusen und farbenfrohen Designs anbieten, genau wie Sie es von Swatch erwarten würden. Biokeramik ist ein Swatch-spezifisches Material, das Keramik und Rizinusöl verwendet, um so etwas wie ein Kunststoff-Keramik-Hybrid herzustellen, das leicht, seidig, kratzfest und interessant ist.

Sie können einen in Rosa für die Venus, Gelb für die Sonne, Grün und Blau für die Erde selbst oder einen für den Mars bekommen, je nachdem Prototyp Eine Omega wurde 1972 für die NASA hergestellt. Weitere Details für den ultimativen Uhrenliebhaber: ein „90-over“-Punktdesign und ein verstecktes „S“, das in die Mitte des Kristalls eingebettet ist. Es lohnt sich, alle Unterschiede zu überprüfen. Alle werden kommen Klettverschluss ist genau das, was die Astronauten an ihren Raumanzügen tragen.

Während es heutzutage eine Fülle von Kooperationen gibt, sind die zwischen meinen beiden Unternehmen seltene Uhren, bei denen Geheimhaltung und Wettbewerb die Norm sind. Omega und Swatch sind beide Schwestermarken im Inneren Swatch-Gruppe, aber es ist immer noch erstaunlich, so etwas wie den rechtmäßig begehrten Namen Omega (und Speedmaster) auf einer 260-Dollar-Uhr zu sehen. Einige mögen das Gefühl haben, dass es die Marke Omega und das Design der Speedmaster abwertet, aber es zeigt auch, dass die Omega verspielt ist und ein jüngeres Publikum anspricht – und diejenigen, die sich derzeit keine Speedmaster leisten können. Wir würden gerne mehr von dieser Zusammenarbeit zwischen Uhrenmarken sehen.

Also, wie bekommt man einen? Vorerst sind sie nur unter verfügbar Wählen Sie Swatch Stores aus Ab Samstag, den 26. März kann ein Kunde nicht mehr als zwei davon kaufen. Mit anderen Worten, es kann wirklich schwer zu bekommen sein, da es zumindest vorerst nicht online verfügbar sein wird.

erfahren Sie mehr

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter erstellt und gepflegt und in diese Seite importiert, um Benutzern zu helfen, ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Weitere Informationen zu diesem und ähnlichen Inhalten finden Sie möglicherweise auf piano.io

Siehe auch  Pixel Buds Pro sollten frühere Google-Probleme vermeiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.