Die Neigung des Millennium Tower in San Francisco wird immer schlimmer, während die Ingenieure sich bemühen, die Neigung umzukehren

Nachricht

11. Juni 2023 | 00:27 Uhr

Es ist der Schiefe Turm von San Francisco.

Der Millennium Tower in der Golfregion ist trotz der unermüdlichen Bemühungen der Architekten, das elegante Gebäude zu stabilisieren, immer weiter geneigt und tiefer nach Westen abgesunken.

Der mehrere Millionen Dollar pro Einheit kostende Turm neigt sich nun an der Ecke Fremont Street und Mission Street um mehr als 29 Zoll – laut überarbeiteten Überwachungsdaten ist die Neigung einen halben Zoll tiefer als zuvor bekannt gegeben. Von der NBC Bay Area Investigative Unit.

Berichten zufolge wurde die Neigung um einen halben Zoll erreicht, als Ingenieure Anfang des Jahres unter der versunkenen Wohnanlage gruben, um das Gewicht des Turms, der auf einer ehemaligen Mülldeponie errichtet wurde, an den Seiten zu tragen.

Reparaturingenieure haben Fortschritte bei der Stabilisierung der Nordseite des Millennium Tower entlang der Mission Street gezeigt, nachdem sie im Januar sechs mit Beton gefüllte Stahlpfähle entlang der Basis errichtet hatten, allerdings möglicherweise mit Kosten für die Westseite des Turms, wie Daten zeigen.

Dachbasierte Beobachtungsdaten – die auf Dachmessungen und fundamentbasierten Bestimmungen basieren – deuten darauf hin, dass sich der Turm im Vergleich zu seiner Neigung vor der Abstützung auf der Nordseite etwa einen Zoll nach Westen verschoben hat.


Reparaturingenieure haben Fortschritte bei der Stabilisierung der Nordseite des Millennium Tower entlang der Mission Street gesehen, nachdem sie im Januar sechs mit Beton gefüllte Stahlpfähle entlang der Basis errichtet hatten, allerdings möglicherweise mit Kosten für die Westseite des Turms.
Bloomberg

Berichten zufolge wurde die Neigung um einen halben Zoll erreicht, als Ingenieure Anfang des Jahres unter der versunkenen Wohnanlage gruben, um das Gewicht des Turms, der auf einer ehemaligen Mülldeponie errichtet wurde, an den Seiten zu tragen.
Bloomberg

Die verantwortlichen Ingenieure behaupten, die Daten seien möglicherweise nicht zuverlässig, obwohl sie zu Beginn der ersten Phase des Projekts als Beweis für den Erfolg angeführt wurden.

Siehe auch  Gap (GPS) Ergebnisbericht für das erste Quartal 2022

Projektingenieur Ron Hamburger sagte gegenüber NBC in einer Erklärung, dass die Zahlen auf den Dächern von den Unwägbarkeiten des Wetters abhängen und sagte, dass Daten, die ausschließlich auf Gründen basieren, zuverlässiger seien.

Auf dem Fundament basierende Zahlen zeigen auch, dass sich der Turm weiter nach Westen neigt als je zuvor, allerdings nur um etwa einen Viertel Zoll – der schlanke Hamburger behauptete, er sei „vernachlässigt“ worden.

„Wir sind ziemlich zuversichtlich, dass es nach der Übertragung der verbleibenden Bemessungslast auf die Ausleger keine weiteren … Bewegungen des Daches nach Westen geben wird“, sagte Hamburger.

Als nächstes planen Hamburger und sein Team, das Fundament für Dutzende versenkter Pfähle entlang der Fremont Street zu sichern, die das teilweise Gewicht der Gebäudelast tragen werden.


Als nächstes planen Hamburger und sein Team, das Fundament für Dutzende versenkter Pfähle entlang der Fremont Street zu sichern, die das teilweise Gewicht der Gebäudelast tragen werden.
San Francisco Chronicle über Getty Images

Jeder Pfahl hat einen Durchmesser von 24 Zoll, wird 270 Fuß in den Grundgestein gerammt und ist für ein Gewicht von einer Million Pfund ausgelegt. Laut dem San Francisco Chronicle.

Die Ingenieure hoffen, den Trend – der den Bewohnern 2016 offenbart wurde – bis Ende des Monats umzukehren.




Mehr laden…









https://nypost.com/2023/06/11/san-francescos-millennium-towers-tilt-deepens-as-engineers-rush-to-reverse-lean/?utm_source=url_sitebuttons&utm_medium=site%20buttons&utm_campaign=site%20buttons

Kopieren Sie die Freigabe-URL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert