Deshaun Watson hat zwei große rechtliche Schritte: strafrechtliche und zivilrechtliche

Zwei Hauptschritte in der strafrechtlichen Untersuchung von Houston Texans-Quarterback Deshaun Watson Anwälte in dem Fall teilten Yahoo Sports mit, dass es am Freitag enthüllt werden soll.

Watson wird zum ersten Mal in Zivilprozessen wegen sexuellen Fehlverhaltens gegen ihn erscheinen, während ihn das Rechtslager auf das fünfte Argument auf mittlerer Ebene in der Zeugenaussage vorbereitet. Dies geschieht einfach, als die Staatsanwaltschaft von Harris County beginnt, Beweise vor einer Grand Jury in Houston in der kriminellen Untersuchung von Watson vorzulegen.

Es ist ein wichtiger Schnittpunkt zwischen zwei Rechtswegen, der sich über fast ein Jahr erstreckte, nachdem ab März 2021 22 Zivilklagen gegen Watson eingereicht wurden.

Deshaun Watson sieht sich mit Zivilklagen und einer strafrechtlichen Untersuchung wegen angeblichen sexuellen Fehlverhaltens konfrontiert. (AP Foto/David J. Phillip)

Nun sollte zumindest teilweise Klarheit über Watsons rechtliche Zukunft herrschen, da voraussichtlich ein Verfahren vor einer Grand Jury darüber entscheiden wird, ob der Mittelfeldspieler angeklagt wird. wegen strafbarer sexueller Nötigung.

Obwohl die beiden Verfahren nicht direkt miteinander verbunden sind, versuchte Watsons Anwaltslager, alle seine Aussagen in Zivilsachen bis nach der Entscheidung der Grand Jury über eine strafrechtliche Anklage zu verschieben. Die Argumentation von Watsons Verteidiger Rusty Harden vor Gericht bestand darin, jegliche Gelegenheit zur Einmischung in Watsons Aussage zu vermeiden, die das Verfahren vor der Grand Jury beeinträchtigen könnte. Ein Richter lehnte Hardens Bemühungen ab und ordnete an, Watsons Nominierungsplan fortzusetzen, was am Freitag zu parallelen Verfahren führte.

Es würde kulminieren, sagt Hardin, als Watson den fünften seiner ganzen Testimonial-Auftritte anrief, bis eine Entscheidung im Grand-Jury-Verfahren getroffen wurde. Die fünfte Änderung schützt eine Person davor, in Gerichtsverfahren gezwungen zu werden, als Zeuge gegen sich selbst auszusagen.

Siehe auch  Trägt Unterschrift auf der Offensivlinie Dakota Dozier

Hardin sagte gegenüber Yahoo Sports, dass er Watson rät, die Beantwortung von Fragen abzulehnen, um die Informationen in Zivilsachen einzuschränken, die in Grand Jury-Verfahren verwendet werden.

„Das Plädoyer des fünften ist dringend – nicht Deschon“, sagte Hardin. „Kein Anwalt in Amerika wird seinem Klienten erlauben, Fragen in einem Zivilprozess zu beantworten, während die gleichen Tatsachen und Probleme gleichzeitig von einer Grand Jury geprüft werden.“ Ich habe gefragt [opposing counsel] Tony Busby verschiebt [the deposition] Eines Tages werde ich gerne Deshaun die Fragen beantworten lassen, sobald die Grand Jury ihre Ermittlungen abgeschlossen hat. Er lehnte ab, weil er in der Öffentlichkeit einen falschen Eindruck erwecken wollte. Die Aussage während einer Grand Jury-Untersuchung ist erfolglos. Nach Abschluss der strafrechtlichen Ermittlungen stellen wir Ihnen gerne eine zur Verfügung.“

Briefe, die dem Bezirksstaatsanwalt von Harris und Busby County hinterlassen wurden, wurden am Dienstag nicht sofort zurückgegeben.

Es ist nicht bekannt, wie lange die Staatsanwälte brauchen werden, um einer Grand Jury Beweise vorzulegen, oder ob dies auf das Verfahren am Freitag beschränkt sein wird. An dem Verfahren beteiligte Anwälte teilten Yahoo Sports jedoch mit, dass „mehrere“ Zeugen zur Aussage geladen werden, darunter einige der 10 Frauen, die Zivil- und Strafanzeigen gegen Watson eingereicht haben. Beweise, die von der Houston Police Department in dem Fall gesammelt wurden, werden auch der Grand Jury vorgelegt. Watson muss jedoch nicht vor einer großen Jury erscheinen, da die Anklage letztendlich darauf basiert, ob die Geschworenen glauben, dass es genügend Beweise und überzeugende Zeugenaussagen gibt, um Watson eines Verbrechens anzuklagen.

Siehe auch  Im ersten Spiel, in dem Sie versuchen, "Run It Back" zu spielen, sieht Rams zu, wie die Bills sie in den Boden rennen

Wenn das passiert, muss Watson die Anklage erheben und sein Strafverfahren wird fortgesetzt. Wenn die Geschworenen dagegen nicht über die Anklage abstimmen, wird Watson von Strafanzeigen befreit, wie sie im laufenden Verfahren eingereicht werden, und seine Zivilsachen weiter vorantreiben.

Bereits am Freitag könnte über die Anklage entschieden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.