Der Omaha-Schauspieler John Beasley ist im Alter von 79 Jahren gestorben

Der Omaha-Schauspieler John Beasley ist am Dienstag im Alter von 79 Jahren gestorben. Sein Sohn Mike postete auf Facebook, dass er seinen besten Freund verloren habe. Sie sind. das ist falsch. Mein Held war mein Vater. Vielen Dank für alles“, schrieb Mike auf Facebook. KETV NewsWatch 7 sprach Anfang des Jahres mit Beasley, als er über seine Tätigkeit als Mentor bei Night Fox Entertainment sprach. Andre McGraw ist leidenschaftlich daran interessiert, neuen Generationen von Talenten zu helfen, und reist seit Jahren nach Kalifornien Ständige Werbespots für Vorsprechen machten ihn neugierig, als er nach Omaha zurückkehrte. Konnte er das schaffen? Ein zufälliges Treffen eines Freundes mit John Beasley und ein Anruf bei Paisley bestätigten, dass er es konnte. „Er eröffnete gerade das John Beasley Theater.“ „, sagte McGraw. Und er wurde für die erste Show ausgewählt, die das Theater ins Leben rief.“ Tim Christian besitzt Night Fox Entertainment. Er sagte auch, dass Paisley allein durch seinen Glauben daran für den Erfolg verantwortlich sei. „Er ist wirklich einer der Ersten Menschen, die wirklich an das glauben, was ich in der Filmwelt machen möchte. Er hat mich immer unterstützt. Er war immer freundlich und gab Ratschläge. „Weißt du, und wollte nie etwas zurückbekommen, was man nicht von vielen Leuten bekommt“, sagte Christian. Paisley ist bekannt dafür, denjenigen Hoffnung zu geben, die in der Branche Fuß fassen wollen. „Es gibt nicht viele Leute, Nummer eins, da draußen in Omaha, die danach streben, in dem Geschäft zu sein, in dem wir tätig sind, und es gibt keine tatsächlichen Beispiele. Es gibt nicht viele Vorbilder da draußen, „Sagte Christian. So viel von Beasleys Vermächtnis lebt weiter. Jetzt in denen, denen er geholfen hat.“ Er begann eher als Mentor für mich, aber im Laufe der Jahre sagte McGraw, er fühle sich einfach zu ihm hingezogen Er ist so ein großer Bruder, und er hat jahrelang zusammengearbeitet. Und er hat mir alles beigebracht, was ich über darstellende Künste weiß. Paisley ist oft bei Renaming the Street, Celebration of Life oder im ehemaligen John Paisley Theatre als Mentor für Jugendliche anzutreffen. Christian sagte, McGraw arbeite in Chicago als Schauspieler. Christian war in seinem Unterhaltungsgeschäft erfolgreich. Beide sagten, sie hofften, das Leben so zu leben, wie Paisley es tat: mit Demut, aber im Wissen, dass es nie zu spät ist, das zu tun, was man liebt. „Das sieht man heute oft. Jeder wirbt für sich selbst. Ich bin der Größte. Ich bin der Beste. John wird seine Arbeit für sich selbst sprechen lassen. Und das kann man an der Anzahl der Fernsehsendungen, den Filmen, die er gemacht hat, sehen. „Die Rollen, die er hatte“, sagte Christian, besonders seitdem „Der 79-Jährige bereitet sich auf seine Rolle in The Notebook am Broadway in New York vor, die in den kommenden Wochen beginnen soll.“ Das Einzige, was er zu mir sagte , Andre, ist dafür, dass ich an diesem Punkt meiner Karriere gehen kann. Am Broadway sagte er: „Oh Mann, das ist das Tüpfelchen auf dem i.“ Paisley wartete, bis er in seinen 40ern war, um Schauspieler zu werden Zuvor arbeitete er für die Union Pacific Railroad. Paisley hat etwa 60 Fernseh- und Filmauftritte, darunter seine Auftritte in „Rudy“, „The General’s Daughter“ und „The Walk Is Long“. Er gründete auch das John Beasley Theatre and Workshop in Omaha. Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Erhalten Sie die neuesten Schlagzeilen von KETV NewsWatch 7

Siehe auch  Scooter Braun zieht sich nach seinem Rücktritt im letzten Jahr offiziell aus dem Talentmanagement zurück

Der Omaha-Schauspieler John Beasley ist am Dienstag im Alter von 79 Jahren gestorben.

Sein Sohn Mike postete auf Facebook, dass er seinen besten Freund verloren habe.

„Sie sagen, du solltest deine Helden nie treffen, weil sie nicht die sind, für die du sie gehalten hast. Das ist so falsch. Mein Held war mein Vater. Danke für alles“, schrieb Mike auf Facebook.

KETV NewsWatch 7 sprach Anfang des Jahres mit Beasley über seine Tätigkeit als Mentor bei Night Fox Entertainment. Es lag ihm am Herzen, neuen Generationen von Talenten zu helfen.

Andre McGraw unternahm vor Jahren eine Reise nach Kalifornien.

Die ständige Werbung für seine Vorsprechen machte ihn neugierig, ob er es schaffen würde, als er nach Omaha zurückkehrte?

Eine zufällige Begegnung mit John Paisley durch einen Freund und ein Anruf bei Paisley würden bestätigen, dass er es konnte.

„Er eröffnete gerade das John Beasley Theatre und wurde für die erste Show ausgewählt, die das Theater in Schwung brachte“, sagte McGraw.

Tim Christian ist Eigentümer von Night Fox Entertainment.

Er sagte auch, dass Paisley nur dann für seinen Erfolg verantwortlich sei, wenn er daran glaube.

„Er war wirklich einer der ersten Menschen, die wirklich an das geglaubt haben, was ich in der Filmwelt machen wollte. Er hat mich immer unterstützt. Er war immer nett und gab Ratschläge, und wissen Sie, er wollte nie etwas zurückbekommen, was Sie auch tun.“ Das finde ich nicht bei vielen Leuten“, sagte Christian.

Paisley ist dafür bekannt, denjenigen Hoffnung zu geben, die in der Branche Fuß fassen wollen.

Siehe auch  Cousin des Mordopfers der Manson-Familie verurteilt auf Bewährung entlassenes Sektenmitglied als „geistesgestört“

„Erstens, in Omaha gibt es nicht viele Leute, die danach streben, in der Branche tätig zu werden, in der wir tätig sind, und es gibt keine wirklichen Beispiele. Es gibt nicht viele Vorbilder“, sagte Christian .

Ein großer Teil von Paisleys Vermächtnis, das bis heute weiterlebt, ist den Menschen zu verdanken, denen er geholfen hat.

„Er begann für mich eher als Mentor, aber im Laufe der Jahre fühlte er sich dann irgendwie zu einer Art großem Bruder hingezogen, wissen Sie, und, wissen Sie, als er jahrelang zusammenarbeitete, brachte er mir alles bei, was ich wollte.“ „Ich weiß etwas über die darstellenden Künste“, sagte McGraw.

Auch seine Liebe zu seiner Heimatstadt zeigte sich: Paisley ist oft bei Renaming Street, Celebration of Life oder bei John Paisleys ehemaligem Theater anzutreffen, wo er junge Leute betreut.
„John ist ein Synonym für Omaha. Es gibt nicht viele Menschen, die so viel Zeit mit Menschen in ihrer Gemeinde verbringen wie John“, sagte Christian.

McGraw arbeitet als Schauspieler in Chicago.

Christian ist erfolgreich in seinem Unterhaltungsgeschäft.

Beide sagten, sie hofften, das Leben so zu leben, wie Paisley es tat: mit Demut, aber im Wissen, dass es nie zu spät ist, das zu tun, was man liebt.

„Das sieht man heute oft. Jeder wirbt für sich selbst. Ich bin der Größte. Ich bin der Beste. John wird seine Arbeit für sich selbst sprechen lassen. Und das kann man an der Anzahl der TV-Shows und Filme sehen, die er hatte.“ sagte Christian.

Vor allem, da sich der 79-Jährige auf seine Rolle in „The Notebook“ am Broadway in New York vorbereitete, die in den kommenden Wochen beginnen sollte.

Siehe auch  John Pilger: Australischer Journalist gestorben

„Eines der Dinge, die er zu mir sagte, war Andre, dass er zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere, damit ich an den Broadway gehen konnte, sagte: ‚Mann, das ist das i-Tüpfelchen meiner Karriere‘.“ “ sagte McGraw. .

Paisley wartete, bis er in seinen Vierzigern war, um selbst Schauspieler zu werden.

Zuvor arbeitete er für die Union Pacific Railroad.

Paisley hat fast 60 Fernseh- und Filmauftritte, darunter Auftritte in „Rudy“, „The General’s Daughter“ und „The Long Walk“.

Er gründete auch das John Beasley Theatre and Workshop in Omaha.

Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Erhalten Sie die neuesten Schlagzeilen von KETV NewsWatch 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert