Der Ausstieg von BP eröffnet eine neue Front im Feldzug des Westens gegen Russland

  • BP veräußert Rosneft-Anteil im Wert von 25 Milliarden US-Dollar
  • Unternehmen mit russischen Vermögenswerten stehen unter Druck
  • Einige russische Banken haben ihre Türen für das SWIFT-System geschlossen
  • Die Europäische Union, Kanada und Großbritannien haben den Luftraum Russlands geschlossen

28. Februar (Reuters) – BP hat eine neue Front in der Kampagne des Westens eröffnet, um die russische Wirtschaft zu isolieren, indem es beschlossen hat, seine Investitionen in russisches Öl und Gas aufzugeben, der bisher aggressivste Schritt eines Unternehmens als Reaktion auf Moskaus Invasion in der Ukraine.

Westliche Verbündete haben ihre Bemühungen verstärkt, Russland zu bestrafen, indem sie den Luftraum für russische Flugzeuge gesperrt, einige Banken aus dem Finanznetzwerk von SWIFT geschlossen und Moskaus Fähigkeit eingeschränkt haben, seine 630 Milliarden Dollar an Devisenreserven einzusetzen, alles Maßnahmen, von denen erwartet wird, dass sie der Wirtschaft schaden. Weiterlesen

Der Rubel fiel am Montag gegenüber dem Dollar um bis zu 30 % auf ein Allzeittief, was die Zentralbank dazu veranlasste, ihren Leitzins auf 20 % zu verdoppeln, um ihn zu stützen. Weiterlesen

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

BP, Russlands größter ausländischer Investor, gab bekannt, dass es seine Beteiligung am staatlich kontrollierten Energieunternehmen Rosneft aufgibt. (ROSN.MM) Mit einem Kostenaufwand von bis zu 25 Milliarden US-Dollar, der die Öl- und Gasreserven des britischen Unternehmens halbiert. Weiterlesen

Der Schritt hebt andere westliche Unternehmen hervor, die in Russland tätig sind, darunter Rivalen von BP wie Total Energy aus Frankreich. (TTEF.PA) Großbritannien gelähmt (Seufzen)Unter dem Druck der Regierungen, die finanzielle Schlinge um Moskau enger zu ziehen, nachdem es den größten Angriff auf ein europäisches Land seit dem Zweiten Weltkrieg gestartet hatte. Weiterlesen

Siehe auch  Dow-Futures: Märkte erwarten Putins Invasion in der Ukraine-Entscheidung; Fünf Credits sind nicht scheiße

Equinor (EQNR.OL)Das Energieunternehmen, das mehrheitlich in Staatsbesitz befindliche norwegische Energieunternehmen, gab am Montag bekannt, dass es mit dem Verkauf seiner Joint Ventures in Russland beginnen werde. Der norwegische Staatsfonds, der größte der Welt, wird auch seine russischen Vermögenswerte veräußern, die einen Wert von etwa 25 Milliarden norwegischen Kronen (2,8 Milliarden US-Dollar) haben. Weiterlesen

Der australische Staatsfonds sagte auch, er beabsichtige, sein Engagement in in Russland notierten Unternehmen zu beenden. Weiterlesen

Außerhalb der Grenzen

Große Teile der russischen Wirtschaft werden für westliche Banken und Finanzunternehmen nach der Entscheidung, einige ihrer Banken von SWIFT zu isolieren, einem sicheren Nachrichtensystem, das für Transaktionen im Wert von Billionen Dollar auf der ganzen Welt verwendet wird, eine No-Go-Zone sein.

Selbst die neutrale Schweiz wird wahrscheinlich dem Beispiel der Europäischen Union folgen, Sanktionen gegen Russland zu verhängen und russische Vermögenswerte einzufrieren, sagte ihr Präsident am Sonntag. Weiterlesen

Russen standen am Wochenende an Geldautomaten an, weil sie befürchteten, dass die Sanktionen zu einem Bargeldmangel führen würden. Weiterlesen

Westliche Unternehmen mit Engagement in Russland wurden ebenfalls hart getroffen. Die Aktien der Societe Generale fielen (SOGN.PA)die französische Bank, der die russische Rosbank gehört, und der Autohersteller Renault (RENA.PA)Die kontrolliert der russische Autohersteller Avtovaz. Die Aktie von Fenner brach um 21 Prozent ein, nachdem die Prognose für 2022 aufgrund der möglichen Schließung des russischen Luftraums zurückgezogen worden war. Weiterlesen

Siehe auch  Boeing verlegt seinen Hauptsitz von Chicago nach Arlington, Virginia.

Die Europäische Union hat die russischen Medien RT und Sputnik verboten, während kanadische Telekommunikationsunternehmen ebenfalls aufgehört haben, RT anzubieten. Google hat RT und anderen russischen Kanälen verboten, Geld für Anzeigen auf Websites, Apps und YouTube-Videos zu erhalten, ähnlich wie bei Facebook. Weiterlesen

Europäische Länder und Kanada unternahmen auch den beispiellosen Schritt, ihren Luftraum für russische Flugzeuge zu schließen. US-Beamte sagten, die Vereinigten Staaten erwägen einen ähnlichen Schritt.

Kanada sagte am Sonntag, es untersuche eine Verletzung seines Luftraums durch die russische Fluggesellschaft Aeroflot (AFLT.MM).

United Parcel Service Inc. hat seinen Sitz in den Vereinigten Staaten (UPS.N) und FedEx Corp (FDX.N)Zwei der weltweit größten Logistikunternehmen gaben an, ihre Lieferdienste nach Russland und in die Ukraine eingestellt zu haben. Weiterlesen

Asiatische Flugzeuge leasen BOC Aviation (2588.HK) Er sagte, dass EU-Sanktionen, die die Kündigung von Leasingverträgen für russische Fluggesellschaften bis zum 28. März erfordern, die meisten ihrer Flugzeuge in Russland betreffen würden. Das Analyseunternehmen Cirium sagte, Russland habe 980 Passagierflugzeuge im Einsatz, von denen 777 geleast und 515 von ausländischen Unternehmen geleast seien.

Das sagte der EU-Binnenmarktchef den CEOs von Googles Eigentümer Alphabet (GOOGL.O) Sie hat sich am Sonntag auf YouTube zusammengeschlossen, um Benutzer zu verbieten, die Kriegspropaganda als Teil der Maßnahmen zur Unterbindung von Fehlinformationen über die Ukraine fördern.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Zusätzliche Berichterstattung von Ron Bosso und Dmitriy Zhdanikov in London, Fu Yun Che in Brüssel und Jamie Fried in Sydney; Geschrieben von Carmel Crimmens und Edmund Blair; Bearbeitung von Grant McCall

Siehe auch  Großbritannien taucht inmitten der Ukraine-Krise für einen massiven Gezeitenkraftwerksplan wieder auf

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.