Quelle – TE Zach Ertz hat einen Einjahresvertrag mit den Chiefs unterzeichnet

Die Washington Commanders machten ihre erste große Neuverpflichtung außerhalb der Saison und vereinten Offensivkoordinator Kliff Kingsbury mit einem seiner ehemaligen Spieler. Die Chiefs haben den Veteranen Zach Ertz mit einem Einjahresvertrag unter Vertrag genommen, der gegenüber ESPN bestätigt wurde.

Ertz, der in seine 13. Saison ging, stimmte einem 5-Millionen-Dollar-Vertrag zu. NFL Network berichtete zuerst über den Umzug.

Ertz spielte Teile von drei Saisons in Arizona, darunter 21 Spiele mit Kingsbury in den Jahren 2021 und 2022.

In der vergangenen Saison verbrachte er sieben Spiele bei den Cardinals und fing 27 Pässe mit einem Touchdown. Er beantragte seine Freilassung nach einem Monat. Er wurde eine Woche vor dem NFC-Meisterschaftsspiel in den Trainingskader der Detroit Lions aufgenommen, für dieses Spiel jedoch nicht in den aktiven Kader aufgenommen.

Die Cardinals wechselten im Oktober 2021 zu Ertz. Unter Kingsbury fing Ertz 103 Pässe für 980 Yards und sieben Touchdowns. Ertz verpasste die letzten sieben von 22 Spielen wegen einer Knieverletzung.

Washington brauchte einen Tight End, nachdem er am Freitag den Senior Logan Thomas entlassen hatte. Die Chiefs haben mit John Bates ein Tight End, aber keinen bewährten Passfänger. Sie haben auch Cole Turner, der in seinen ersten beiden Saisons insgesamt 13 Pässe gefangen hat, und Armani Rogers, der letztes Jahr wegen einer Achillessehnenverletzung das Frühjahrstraining verpasste. Als Neuling fing er fünf Pässe in elf Spielen, nachdem er im College vom Quarterback gewechselt war.

Siehe auch  Dodgers-Pitcher Walker Buehler wird am Ende der Saison operiert

Ertz verbrachte seine ersten neun Saisons bei den Philadelphia Eagles und fing 579 Pässe mit 38 Touchdowns. Von 2017 bis 2019 schaffte er es jede Saison in den Pro Bowl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert