Phillies zum Mitnehmen: Gregory Soto bekommt einen Griff, Trea Turner bekommt einen Vorsprung, Billy Walther findet einen Weg

Als die Tigers in der ersten Januarwoche die Phillies kontaktierten, um zu sehen, ob sie immer noch an Gregory Soto interessiert waren, war es verlockend, sich vorzustellen, dass Soto mit Jose Alvarado ein Tandem der beiden härtesten Linkshänder des Sports bilden würde. Aber die Phillies Pioneers waren scharf auf Soto, weil sie glaubten, er könne einen niedrigeren Fastball werfen.

„Es ist wirklich aufregend“, sagte Soto Anfang dieses Monats durch einen Teamdolmetscher.

Soto warf am Dienstag und Mittwoch in aufeinanderfolgenden Spielen 22 Pitches. 13 waren Schieber. Er erzielte alle fünf seiner Auszeichnungen mit dem Slider. Vier davon waren Streiks. Er wirft eine höhere Rate an Slidern – 47 Prozent – ​​als je zuvor. Er kaufte in die Idee.

Die Phillies wollten mehr Zeit im Frühjahrstraining, um Soto, dessen Ankunft sich aufgrund von Visaproblemen verzögerte, von dem Plan zu überzeugen. Sein Slider war letzte Saison in Detroit wirklich schlecht. Er verlor das Vertrauen darin. Aber Soto hat über den Winter an seinen Slider gedacht. Er versuchte es mit einem neuen Griff. Zufälligerweise schlugen die Phillies den gleichen Griff vor, nachdem sie für ihn eingetauscht hatten. Und als sie den Plan verkauften, verwiesen sie auf Alvarado als Leitfaden. Seine Karriere änderte sich letzte Saison, als er anfing, seinen Fastball weniger zu werfen und mehr zu schlagen.

Alvarado und Soto haben zusammen zwei verdiente Runs in 16 2/3 Innings mit 30 Strikeouts und vier Walks seit dem 1. April ermöglicht. Die Formel, die sich die Phillies im Winter vorgestellt hatten, verwirklichte sich in einem Seriensieg gegen die White Sox, weil die Phillies führten und sich von linken Helfern schützen lassen konnten.

Es ist ein langer Weg, um dieses Tandem als Erfolg zu betrachten. Aber es ist verlockend. Alvarado sieht vorerst so dominant aus, wie ein Retter aussehen kann. Er muss immer noch einen Schlagmann gehen. Soto zog sich am Eröffnungstag nicht zurück. Seitdem hat er seine Nische gefunden, aber diese Führungsprobleme werden immer eine große Rolle spielen. Alvarado wird es in dieser Saison schwer haben, aber jetzt hat er viele Gründe zu wissen, dass er es auf die andere Seite schaffen kann. Velez hofft, dass auch Soto diesen Geisteszustand erreichen wird.

Siehe auch  2022 NCAA Baseball Arch: Ergebnisse der College-Weltmeisterschaft der Männer, Zeitplan

Beide Pitcher würden bis in die 90er Jahre ihre Fastballs weiter werfen, aber sie nehmen Dampf auf, wenn es um einen Münzwurf geht, was ein Batter sehen wird. Es ist kein schlechter Blick darauf, wo die Phillies stehen.

Turners Stromausfall

Trea Turner geht nach seinem ersten Homerun durch die Basen. (Matt Marton/USA Today)

Bevor Trea Turner beim 5:2-Sieg am Mittwoch seinen ersten Homerun als Phillie erzielte, komponierte er einen ungeplanten Start. Er führte in den ersten 18 Spielen des Teams eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 86,6 Meilen pro Stunde durch – eine Zahl, die seit seiner Rookie-Saison als seine zweitniedrigste in einem Monat eingestuft worden wäre. (Nur August 2022, 85,6 mph, war schlimmer.) Es ist ironisch, weil Turner im Frühjahr nur Bälle für das Team USA und die Phillies geschossen hat.

Aber obwohl Turner im Laufe der Jahre an Stärke zugenommen hat, neigt er dazu, abgeschnitten zu werden, wie er es in den ersten drei Wochen getan hat.

Die Phillies traten am Mittwoch mit den zweitmeisten Extra-Base-Hits im Baseball an. Bemerkenswerterweise belegte Turner damit den 114. Platz von 184 zugelassenen Batters in Slugging Percentage. JT Realmuto belegte den 65. Platz; Kyle Schwarber wurde 76. und Nick Castellanos 89.

Auch wenn die Phillies einen gewissen Abstieg in die Mittelmäßigkeit erwarten, von kleineren Spielern bis hin zu heißen Starts – Alec Baum, Brandon Marsh und Bryson Stott – sollte es eine langsame Verbesserung von den Hauptstützen der Aufstellung geben.

Und es wird wahrscheinlich nicht viel steilere Leistungsschwankungen geben als Bohm oder Stott. Am Mittwoch belegte Bohm mit 29 Treffern bei 95 Meilen pro Stunde oder mehr den 12. Platz bei den Majors. Stott belegte Rang 16. Dies ist ein anständiger Indikator für das Energiepotential des Teigs. Schauen Sie sich die Firma an, an der sie beteiligt sind.

Siehe auch  Julio Jones: Meine Mentalität besteht darin, zu kontrollieren, aber ich werde alles tun, was die Eagles brauchen

Das Recht zu stolpern

Billy Walter war der erste Phillies-Spieler, der im siebten Inning der Saison einen Pitch traf. natürlich. Walther machte seinen Homerun als fünfter Starter – fünf Innings in drei seiner vier Innings – aber er ist jetzt im Wesentlichen der vierte Mann in der Rotation. An der Bewertung seines Vortrags soll das nichts ändern.

Es wird immer Einschränkungen geben, was Walter tun kann, weil ihm ein Pitch gegen Rechtshänder fehlt und das weiß fast jeder. Bedenken Sie Folgendes: Walther hat sich in dieser Saison 88 Battern gestellt und 80 davon waren Rechtshänder.

Es ist also interessant zu verfolgen, wie die Phillies versucht haben, dies zu umgehen. Sie sprachen im Frühjahr darüber, dass Falter eine Änderung entwickelt, um Rechtshänder zu zeigen. Er hat bei seinem Start letzte Woche in Cincinnati einen Haufen geworfen und es lief nicht gut. Er warf genau eines von sieben Innings gegen die White Sox.

Im Moment sieht der rechte Angriffsplan aus wie Fastballs mit vier Nähten oben im Bereich und Kurvenbälle nach unten. Die Bildlaufleiste war effektiv, wenn auch selten rechts verwendet. Der Fastball mit vier Nähten erreicht im Durchschnitt nur 90 mph und Rechtshänder schlagen 0,302 dagegen. Jake Burger warf einen Fastball mit 92 mph und Burger schlug ihn nieder. Das war der Unterschied bei der 0:3-Niederlage. Walthers Ausflug wurde nicht gestört.

Wenn er einen Fastball über dem Gebiet entdeckt, selbst bei 89 Meilen pro Stunde, ist es ein Spiel. Erzeugt schwachen Kontakt und wenige Hauche.

Es ist nie schön für Walter, wenn die Teams gegen ihn gestapelt sind. Aber gegen einen kämpfenden White Sox bewies er, dass es Möglichkeiten gibt, zu überleben.

Siehe auch  Varane, Konate und Koeman trainieren, während das Virus Frankreichs endgültigen WM-Plan trifft | Frankreich

Dies und das

Bryson Stott führt die Majors mit 31 Songs an. (Kyle Ross / USA heute)

• Zach Wheeler sagte Reportern nach seinem Start am Dienstag, dass er während des Spiels ein Spannungsgefühl im unteren Rücken verspürte. Wenn die Phillies in der Rotation bleiben, kann er am Sonntag gegen Colorado spielen. Aber es ist einfach, seinen nächsten Start am Dienstag gegen Seattle zu machen und Valtier am Sonntag zu Hause zur regulären Pause zu haben. (Die Phillies haben montags frei).

• In den ersten 15 Spielen der Saison schlugen die Phillies im ersten Inning .218 / .283 / .345. Sie erzielten vier Runs im ersten Inning. Nur Detroit hatte weniger. Sie waren 28 in der ersten Hälfte OPS.

Sie haben in drei ihrer letzten vier Spiele erste Runs erzielt, einschließlich des Ausbruchs von neun Spielen am Ende der Serie in Cincinnati. Kein schlechtes Herz.

• Stott hat in dieser Saison 20 Two-Hit-Hits erzielt. Das sind sechs mehr als jeder andere im Baseball. Er hatte 38 Two-Hit-Strikeouts im gesamten Jahr 2022. Die meisten Two-Hit-Hits aller Phillies-Schläger stammen aus dem Jahr 1988, als erstmals Daten aufgezeichnet wurden: Jason Wirth mit 85 im Jahr 2010.

• Ein weiteres Zeichen dafür, dass Marshs stromlinienförmiger Ansatz ihm hilft, pünktlicher zu sein: Er trifft 0,357 mit einem Prozentsatz von 0,643 gegen Fastballs mit 95 mph oder stärker. Letzte Saison traf er 0,179 mit einem 0,393-Slugging-Prozentsatz gegen diese Stellplätze.

• Christopher Sanchez wird am Samstag starten, sagte Manager Rob Thompson gegenüber Reportern, und es wird interessant sein zu sehen, ob die Phillies ihn lange nach diesem sofortigen Start als Assistent in den Majors halten. Luis Ortiz wäre der Außenseiter; Er hat Hits in seinem Shortstop mit den Phillies geworfen.

(Oberes Foto von Gregory Soto: Joe Robbins/Icon Sportswire/Associated Press)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert