Einmal hielt er Russland auf Distanz. Jetzt ist er ein bescheidener Putin-Satrap.

„Er ist sehr schwach und wird alles tun, um Putins Unterstützung zu bekommen“, sagte er kürzlich in einem Interview in der litauischen Hauptstadt Vilnius. Sie leitet jetzt eine Exilregierung Standort des US-Botschafters in Minsk.

Auf dem Papier fusionierten Weißrussland und Russland Ende der 1990er Jahre, als der damalige russische Präsident Boris Jelzin den sogenannten Unionsstaat forderte. Stimmte mit Lukaschenko überein, der glaubte, dass der belarussische Führer dominieren würde. Denn Hr. Jelzin war sehr schwach und von gesundheitlichen und ernsthaften politischen Problemen geplagt.

Am 31.12.1999 wurde Hr. Herr Jelzin wurde ersetzt. Putin, 31. Dezember 1999, Hr. Lukaschenko ersetzte ihn und machte deutlich, dass der totgeborene Unionsstaat – mit Russland – umgesetzt werden sollte, nicht mit Weißrussland. Ansichten.

Am Freitag in Moskau Mr. Bei seinem Treffen mit Lukaschenko stellte er fest, dass nach vielen Jahren der Verzögerung endlich „ernsthafte Fortschritte“ bei der Integration der wirtschaftlichen, politischen und militärischen Systeme der Länder erzielt worden seien. sagte Putin.

„Wir haben viel zu diskutieren und unsere Positionen zu verschiedenen Themen abzustimmen“, sagte der russische Präsident drohend.

Nach jahrelangem Widerstand gegen den Druck Moskaus, die Krim anzuerkennen, Russland kam 2014 aus der Ukraine hinzuBelarus hat anerkannt, dass die Schwarzmeerhalbinsel derzeit zu Russland gehört. sagte Lukaschenko kürzlich.

Zur Situation in den ukrainischen Regionen Donezk und Luhansk, die sich 2014 mit russischer Unterstützung abgespalten und sich zu „Republiken“ erklärt haben, sagte Mr. Lukaschenko sagte am Donnerstag, dass sie dem Weg Russlands folgen, wie sie behandelt werden sollten.

Siehe auch  Vicky White und Casey White: Der vermisste Justizvollzugsbeamte, der beschuldigt wird, einem Mordsträfling bei der Flucht aus dem Gefängnis geholfen zu haben, hatte eine „besondere Beziehung“ zu ihm, sagt der Sheriff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.