Der linke Mentalist Aaron Rodgers verblüffte Gates mit einem wilden Trick mit einem Goldfisch

Die erste Folge von HBOs „Hard Knock“ konzentrierte sich stark auf Aaron Rodgers‘ Ankunft bei den New York Jets, und die Folgefolge am Dienstag verlief ähnlich.

Der beste Moment im zweiten Teil der Dokumentationsreihe kam jedoch in den ersten Minuten – und der hatte wenig mit Fußball zu tun.

Der Magier und Magier Oz Perlman kam in der Folge vom Dienstag zu einem Treffen mit den Jets und hinterließ den gesamten Raum fassungslos. Erstens war es Michael Carters Running Back beim Erraten von Zahlen, was Carter dazu brachte, vor Lachen davonzulaufen.

Dann ließ er Wide Receiver Mekul Hardman zufällig ein Puzzleteil auswählen, das perfekt in ein vorgefertigtes Puzzle passte, das er versteckt hatte. Auf der Rückseite dieses konstruierten Puzzles schrieb Perlman dann Hardmans zufällig vorhergesagtes Ergebnis im Super Bowl nieder – die Jets besiegten die San Francisco 49ers mit 31:21.

Der verrückteste Trick kam mit Rodgers. Was als einfacher Kartentrick begann, ließ Rodgers völlig zitternd da sitzen, während er eine Dose Goldfisch hineinhielt.

Nur ansehen:

Rodgers hat großes Glück, dass Sicherheitstrainer Marquand Manuel nur einen Goldfisch ausgewählt hat. Wer weiß, wie dieser Trick sonst gelaufen wäre.

Rodgers und Jets haben diese Woche mit ihrer Rushing-Offensive große Fortschritte gemacht. Das Team verpflichtete den Free Agent Running Back Dalvin Cook, der Anfang des Sommers von den Minnesota Vikings entlassen wurde. Cook schloss einen Einjahresvertrag über 8,6 Millionen US-Dollar ab. Breece Hall wurde dann am Dienstag, fast 10 Monate nach seinem Kreuzbandriss, körperlich leistungsunfähig aus der Liste genommen. Dieses Duo mit Rodgers auf dem Platz zu haben, würde für die Jets, die seit 2010 nicht mehr in den Playoffs waren, den entscheidenden Unterschied machen.

Siehe auch  Lions-Mock-Draft: Drei Runden, vier Szenarien und mögliche Tipps für die Verteidigung

Wenn die neue Offensive gut zusammenpasst und Perelman Recht hat, werden Rodgers und die Jets diesen Februar beim Super Bowl in Vegas auf die 49ers treffen.

Das heißt, solange die Magie nicht nachlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert