Kriegsnachrichten zwischen der Ukraine und Russland: Putin testet hochentwickelte Rakete

Mit einer scharfen Warnung an die westlichen Verbündeten der Ukraine feuerte Russland am Mittwoch eine neue interkontinentale ballistische Rakete ab, die Bomben, Artillerie und Raketen auf die Ukraine abfeuerte und die ukrainische Sicherheit für einen großen Bodenangriff im Osten schwächte.

Der Kreml hat gesagt, dass ein heftiges Sperrfeuer von 1.100 Zielen im Mittelpunkt seiner nächsten Kriegsphase stehen wird, während das russische Militär eine 300-Meilen-Frontlinie in der südöstlichen Danbass-Region der Ukraine umkreist. Und baute dort weiter eine massive Streitmacht auf und bereitete sie vor.

Die neue interkontinentale ballistische Sarmat-Rakete wird „jeden, der versucht, unser Land in der Hitze einer rasenden, aggressiven Rhetorik zu bedrohen, dazu zwingen, zweimal nachzudenken“, sagte der russische Präsident Wladimir V. Putin sagte in einer Fernsehansprache mit einem klaren Hinweis auf die Vereinigten Staaten. Andere Länder, die der Ukraine angesichts der achtwöchigen Invasion Russlands geholfen haben.

Was er nach seinem Ausscheiden aus dem Amt machen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Das Ministerium räumte ein, dass die Rakete noch nicht startbereit sei, und sagte, die Vereinigten Staaten seien nicht überrascht, dass die Rakete gestartet worden sei.

Aber das Probeschießen und Mr. Putins Kommentare fügen sich nahtlos in die unerbittliche Kreml-Kampagne ein – die einzige Information, die viele seiner Leute jemals gesehen haben – und zeigen die Russen nicht als Aggressoren, sondern als Opfer westlicher Verfolgung und mächtiger und unnachgiebiger.

Als er mit einer Gruppe von Schulkindern im Kreml im Fernsehen auftrat, war Mr. Putin wiederholte seine Lüge, dass die Ukraine Völkermord an russischsprachigen Menschen im Donbass verübe, was „Russland zwang, diese Militäroperation zu starten“.

Schuld…Russisches Verteidigungsministerium

Mit der steigenden Zahl der Todesopfer und der Verwüstung im Donbass, einem erheblichen Mangel an grundlegenden Gütern und Dienstleistungen, vertreibt ein Land mit 43 Millionen Einwohnern in der Vorkriegsukraine einen erstaunlichen Anteil. Die Vereinten Nationen sagen, dass die Zahl der Menschen, die aus dem Land fliehen, 5 Millionen erreicht hat und mehr als 7 Millionen vertrieben oder in die Ukraine gezwungen wurden.

Russland hat Forderungen der Vereinten Nationen und anderer nach einem humanitären Waffenstillstand zurückgewiesen, der es Zivilisten ermöglichen würde, sicher zu gehen und die Überreste von Vorräten zu erreichen. Dienstagabend bei der UNO. Auf der Sitzung des Sicherheitsrates sagte der stellvertretende russische Botschafter Dmitry Polyansky, solche Anfragen seien „unrealistisch, was auf ihren Wunsch hinweist, die Kiewer Nationalisten wieder zu vereinen und mehr Raum für mehr Drohnen und mehr Panzerabwehrraketen zu schaffen“.

Siehe auch  Die Ukraine sagt, dass Beweise darauf hindeuten, dass Russland hinter einem Cyberangriff steckt | Ukraine
Schuld…Alexi Furman / Getty Images

In Finnland begann der Gesetzgeber Debatte über NATO-Beitritt – Das jüngste Beispiel einer Kriegsreaktion gegen Russlands Ziele. Um zu verhindern, dass die Ukraine der Koalition beitritt, um die militärische und politische Unabhängigkeit des Landes zu beseitigen und Spaltungen innerhalb der NATO zu säen. Putin hat es versucht.

Stattdessen geben Finnland und Schweden ihr langjähriges Bündnis auf und fordern NATO-Schutz vor der Besetzung Russlands. Die NATO erhöht die Militärausgaben und ist geeinter als seit vielen Jahren, und das ukrainische Militär hat einen überraschend erbitterten Kampf gegen eine große, aber oft desorganisierte und niedergeschlagene Invasionstruppe geführt.

Die Invasion in der Ukraine hat Russland finanziell und wirtschaftlich isoliert – sie wurde bei einer Sitzung des 20-köpfigen Finanzministerrates am Mittwoch gestoppt. Finanzministerin Janet L. Mehrere Teilnehmer, darunter Yellen und der ukrainische Finanzminister Sergei Marchenko, gingen aus Protest abrupt hinaus, als der russische Finanzminister Anton Silvanov zu sprechen begann.

Die Vereinigten Staaten und andere NATO-Staaten haben große Mengen an Waffen in die Ukraine geschickt und schließen zunehmend auch diese Exporte ein. Schwere, raffinierte und weitreichende Waffen – Großartillerie, gepanzerte Fahrzeuge, Flugabwehrraketen und Ersatzteile für beschädigte Flugzeuge – Drohende Warnungen aus dem Kreml.

Deutschland hat auch ein langjähriges Verbot von Waffenlieferungen in ein Konfliktgebiet aufgehoben und seine eigenen Militärausgaben erhöht, fordert aber, weitere Panzer in die Ukraine zu schicken. Spaltung der Regierung in Berlin.

Russland hat seit Beginn der Invasion am 24. Februar fälschlicherweise behauptet, es greife nicht nur militärische Ziele an, sondern bezeugt auch unzählige zerstörte, niedergebrannte und dem Erdboden gleichgemachte Wohnungen, Geschäfte, Büros, Häuser und Autos. In der Stadt Donbass AvtivkaIn der Nähe der Front wurden bei einem russischen Bombenangriff mehrere Zivilisten getötet und verwundet, und viele weitere wurden unter der Erde eingeschlossen.

Siehe auch  Proteste in Kasachstan: Direkte Ankündigungen - The New York Times

Der ausgedehnte Beschuss und die Bombardierung, bevor große Bodentruppen in den Krieg geschickt wurden, spiegelten eine Änderung der russischen Strategie von Beginn des Krieges an wider, die es nicht schaffte, große Städte und andere Gebiete schnell zu erobern.

Eine russische Bodenoffensive, die von Luft-, Land- und Seebomben unterstützt wird, wird im südöstlichen Hafen von Mariupol weiterhin vergeudet, und jetzt gibt es in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg eine Szene beispielloser Zerstörung und Opfer. Die ukrainischen Behörden haben dort 20.000 Menschen getötet – eine unvorhersehbare Zahl, der Zugang zur Welt wurde abgeschnitten und viele Leichen wurden noch nicht eingesammelt – und etwa 120.000 der mehr als 430.000 Einwohner der Stadt sind in den Trümmern gefangen und haben kaum Zugang. Lebensmittel, Wasser, Energie oder Wärme.

Schuld…Oleg Petrasyuk / EPA, über Shutterstock

Ukrainische Beamte sagten am Mittwochmorgen, dass sie mit den russischen Streitkräften eine Vereinbarung getroffen hätten, Kindern, Frauen und älteren Menschen zu erlauben, Mariupol sicher zu verlassen, und dass die Evakuierungsvereinbarung, wie viele zuvor, gebrochen worden sei. „Die Besatzer konnten keinen richtigen Waffenstillstand gewährleisten, weil sie keine Kontrolle über ihre eigene Armee in der Region hatten“, sagte die stellvertretende ukrainische Ministerpräsidentin Irina Vareshchuk.

Soldaten und Zivilisten hielten die Gehege der unterirdischen Bunker Unter dem riesigen Azostel-Stahlwerk Der Komplex in der Stadt verstößt gegen die letzte Aufforderung zur Kapitulation, während sich russische Brände auf dem Gelände häufen.

Sergei Volina, Kommandant des 36. Private Marine Regiments, sagte: „Wir stehen wahrscheinlich vor unseren letzten Tagen, wenn nicht Stunden.“ Sagte in einem Video auf Facebook Von der Pflanze. „Wir appellieren an alle führenden Politiker der Welt, uns zu helfen.“

Er und andere Ukrainer sagten, russische Truppen hätten ein Krankenhaus auf dem Azovstal-Campus bombardiert. „Wir ziehen Menschen aus den Trümmern“, sagte Svyadoslav Palmer, ein weiterer General im Stahlwerk. Sagte Radio Liberty.

Nach Angaben von Azovstal-Mitarbeitern flohen zu Beginn des Krieges etwa 4.000 Menschen unter der Fabrik, hauptsächlich Fabrikarbeiter und ihre Familien, aber viele verließen sie später. Andere Zivilisten suchten Zuflucht in der Anlage, flohen vor dem russischen Vormarsch und befürchteten, dass sie gefangen genommen und gewaltsam in Gefangenenlager in Russland umgesiedelt würden, so ukrainische Beamte. Für die Soldaten ist Azovstel der letzte Rückzugsort der Stadt.

Siehe auch  Ehemaliges Museumsmitglied greift 2 Arbeiter an – NBC New York

Was er nach seinem Ausscheiden aus dem Amt machen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Herr Volina sagte, 500 von ihnen seien verletzt worden.

Schuld…Alexander Jermoschenko / Reuters

Russland hat im Südosten der Ukraine 76 taktische Bataillonsteams mit jeweils 1.000 Soldaten zusammengestellt, gegenüber 65 vor wenigen Tagen. Das teilte das Pentagon mitUnd ungefähr 22 Leute sind außerhalb der Ukraine, bauen zusammen und bekommen neue Ausrüstung.

Militäranalysten sagen, dass das flache Terrain von Donbass mit weniger Wäldern, Bergen und Städten die Russen begünstigen wird, als Moskaus Streitkräfte den Norden stark dezimiert haben.

Russlands erste intelligente Rakete ist das jüngste Beispiel dafür, wie der Kreml seine Atomwaffen gegen heftigen Widerstand der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten anzapft. Zu Beginn des Krieges war Mr. Putin fordert Russlands Nuklearstreitkräfte auf Hohe AlarmstufeUnd ein hochrangiger russischer Beamter spricht über die Stationierung von Atomwaffen an den Grenzen der baltischen Staaten.

US-Beamte sagten, dass hinter ihrer hitzigen Rhetorik zu diesen früheren Aktionen keine offensichtlichen Maßnahmen stecken und dass von den Vereinigten Staaten keine Reaktion erforderlich sei. Sie reagierten am Mittwoch ähnlich. Sowohl das Pentagon als auch das Weiße Haus sagten, sie hätten Washington vor dem Smart-Test in Moskau ordnungsgemäß benachrichtigt.

Pentagon-Sprecher John F. Kirby sagt: „Solche Tests sind Routine.“ Das ist keine Überraschung.

Wie viele ICBMs, die von Russland, den Vereinigten Staaten und anderen Atommächten betrieben werden, ist die Sarmat darauf ausgelegt, mehrere Atomwaffen mit jeweils einem anderen Ziel zu tragen, die von „freien Wiedereintrittsfahrzeugen“ bereitgestellt werden, die Raketen in die Atmosphäre abfeuern. Vermeiden Sie Raketenabwehrsysteme zusammen mit Ködern.

Schuld…Michail Clementiev / Sputnik

Darüber hinaus sagen russische Beamte, dass diese Wiedereintrittsfahrzeuge „Hyperschall-Gleitfahrzeuge“ sind, die auf ihrem Weg zu ihren Zielen manövrieren und schwer anzuhalten sein können. Sarmat ist eine der Waffen der nächsten Generation Herr. Das kündigte Putin 2018 anBeschreibt es als unmöglich, sich dagegen zu wehren, aber westliche Forscher haben in Frage gestellt, ob Gleitfahrzeuge und andere neue Technologien noch existieren oder bald kommen werden.

Der Bomber schlug nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums kurz nach Mittag vor einem russischen Militärstützpunkt ein.

Anton Trojanowski Hamburg, Deutschland und Richard Perez-Pena Von New York. Berichtet von Michael Schwartz aus Avtivka, Ukraine. Stefan Erlanger Aus Brüssel, Markus Sandora Und Cora Anglebrecht Aus Krakau, Polen, Iwan Nechepurenko Aus Tiflis, Georgien, Johanna Lemola Aus Helsinki, Viktoria Kim Aus Seoul, Erika Solomon Aus Berlin, Matthew Mpoke Bigg Aus London, Jesus Jimenez Aus New York und Katie Rogers Und Alan Rapport aus Washington.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.