American Pickers-Star Frank Fritz nach Schlaganfall im Krankenhaus, Mike Wolf erklärt: „Es ist Zeit zum Gebet“

das neueSie können jetzt Fox News-Artikel anhören!

„American Pickers“-Star Frank Fritz wurde ins Krankenhaus gebracht.

Sein ehemaliger Gastgeber, Mike Wolfe, zu Instagram Donnerstag, um die Neuigkeiten bekannt zu geben.

„Ich war letztes Jahr sehr privat in Bezug auf Franks Leben und die Reise, die er unternommen hat. Es gab viele Meinungen über meine Freundschaft und Franks Freundschaft und die Show, aber jetzt ist nicht die Zeit, die Dinge in Ordnung zu bringen. Es ist an der Zeit für meinen Freund zu beten“, kommentierte er. .

Mike Wolf gab bekannt, dass Frank Fitz ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
(Depasobel/FilmMagic/Getty Images)

„Frank hatte einen Schlaganfall und liegt im Krankenhaus. Bitte behalten Sie ihn in Ihren Herzen und Gedanken.“

Die ‚Picker Americans‘-Co-Stars Mike Wolfe und Frank Fritz stehen auf entgegengesetzten Seiten: Hier ist, was Sie wissen müssen

Folgt Wolf: „Ehrlich, ich bete mehr als alles, was dir gelingen kann. Ich liebe dich, mein Freund.“

Letzten Juli teilte Fritz The Sun mit, dass er die „American Pickers“-Serie verlassen habe und keinen Kontakt mehr zu Wolfe habe. Laut der Verkaufsstelle wurde Fritz aus dem History Channel-Programm ausgeschlossen, nachdem er eine Pause von fast zwei Jahren eingelegt hatte, um sich von einer Rückenoperation zu erholen, die zu 185 Stichen und Stangen an seiner Wirbelsäule führte.

Fritz Wolffs Beziehung ist angespannt, seit Fritz die Show im vergangenen Juli verlassen hat.

Fritz Wolffs Beziehung ist angespannt, seit Fritz die Show im vergangenen Juli verlassen hat.
(Charles Echelman/FilmMagic)

Im August sagte Wolff der Verkaufsstelle, dass er sich freuen würde, seinen Co-Moderator wieder in der Show willkommen zu heißen.

„Wir alle kümmern uns um Frank und wollen ihn wieder in der Show haben“, betonte der Star. „Ich würde gerne noch einmal mit ihm sprechen, wir lieben es absolut, aber er kann es einfach nicht richtig hinbekommen.“

Siehe auch  Jorge Perez, Schriftsteller und Karikaturist, ist im Alter von 67 Jahren gestorben

„Picker America“-Star Frank Fritz sagt, er habe seit zwei Jahren nicht mehr mit Mike Wolf gesprochen: „Das ist einfach so“

Wolf behauptete auch, dass an der Geschichte mehr dran sei.

Er behauptete, dass „Frank persönlich viel Sucht durchmacht“. „Es ist schade, dass er Entscheidungen getroffen hat, die ihn zu dem machen, was er ist.“

Fritz hatte zuvor Vorwürfe erhoben, Wolff habe seit zwei Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm gehabt.

Fritz hatte zuvor Vorwürfe erhoben, Wolff habe seit zwei Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm gehabt.
(Brian Killian/WireImage)

Damals gab Fritz gegenüber dem Regisseur zu, dass er nach seiner Pause zu „American Pickers“ zurückkehren wolle.

„Ich möchte immer noch zu meinem Job zurückkehren“, sagte er. „Ich vermisse meine Freunde und meine Leute und vermisse es, unterwegs zu sein und all diese verschiedenen Charaktere zu treffen.“

Klicken Sie hier, um unseren Entertainment-Newsletter zu abonnieren

Fritz hat jedoch deutlich gemacht, dass seine Beziehung zu Wolff in die Brüche gegangen ist.

Im Juli ging Wolff auf Instagram und Es wurde eine lange Erklärung abgegebenUnd die Seine Teilnahme werde Fritz „vermissen“ und „auf dem nächsten Teil seiner Reise für ihn das Beste und alles Gute beten“.

Aber Fritz hatte es nicht.

Wolff hat zuvor erklärt, dass er Fritz zurückhaben will "Amerikanische Hochschulen."

Wolff hat zuvor erklärt, dass er Fritz zurück zu den American Bakers will.
(Rick Diamond)

Mikes Aussage war Bullshit, jemand schrieb ihm: ‚Fritz Erzählen Die Sonne rechtzeitig. „Wir waren in der Grundschule nie Freunde. Ich kann nicht glauben, dass er in 10 Jahren fünf nette Dinge zu mir gesagt hat, weißt du? Es sei denn, er hat jemand anderem wehgetan und wir haben gelacht.“

Fritz bestand darauf, dass Wolff ihn nicht kontaktierte, als er gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit seiner Rückenverletzung hatte.

Siehe auch  Schauspielerin Wings Farah Forky stirbt mit 54: Der Star stirbt nach langem Kampf gegen den Krebs

KLICKEN SIE HIER FÜR DIE FOX NEWS APP

„Mike hat mich selbst nicht angerufen, wie ich schon sagte – wir haben seit zwei Jahren nicht mehr miteinander gesprochen“, sagte Fritz. „Das ist zu 100 % die Wahrheit und ich mag keine Leute, die Leute anlügen. Ich bin kein Lügner, nur weil mein Gehirn sich nicht daran erinnern kann, ob ich lüge oder nicht. Ich lüge nicht Menschen, auch wenn es wehtut. Wenn es deine Gefühle verletzt, tut es mir leid. Wenn du mich nicht mehr liebst, ist das dein Problem.“

Ein Vertreter von Wolfe antwortete nicht sofort auf eine Anfrage von Fox News nach einem Kommentar.

Stephanie Nolasco von Fox News hat zu diesem Bericht beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.